Dog Dream Lounge



Für all unsere Kunden die sich gerne bei einer Tasse Kaffe und frisch gebackenem Kuchen mit Gleichgesinnten noch nach dem Unterricht zusammensetzen wollen oder Gäste/Besucher die während des Unterrichts hier in gemütlicher Atmosphäre die Ruhe genießen möchten.

Öffnungszeiten:
Samstags 10.00 - 16.00 Uhr
(Mai bis Mitte Oktober)


NEU: minidogschool



Zum Angebot

Hundepfeifen Workshop

Der Kniff mit dem Pfiff –Das Training mit der Hundepfeife

Lerninhalte: Der „ultimative Rückpfiff“, Einsatzarten der verschiedenen Pfeiftöne im Hundealltag, Konditionierung, Training in Theorie und Praxis.

Wann: Sonntag den 11.12.2016
Beginn: 14.15 Uhr bis 16.15 Uhr

Kosten pro Mensch-Hund-Team:

bis zu 4 Teilnehmer 39,00€
bis zu 6 Teilnehmer 35,00€
bis zu 8 Teilnehmer 32,00€
bis zu 10 Teilnehmer 29,00€

Es empfiehlt sich die Kurse "Schleppleine" und "Pfeifentraining" als Kombi zu buchen!

Kommunikationsseminar (Mensch/Hund - Hund/ Mensch)

Referentin: Nicole Hofmann
Kosten: pro Mensch-Hund-Team 30,00€ (Mindestteilnehmerzahl: 8 Teams)

Wie spreche ich mit meinem Hund? 
Ausdrucksverhalten dient der Kommunikation - innerartlich (also zwischen Hunden) oder zwischen verschiedenen Arten (z.B. Mensch und Hund).

Was genau bedeutet Kommunikation?
Kommunikation bedeutet nichts anderes als "Nachrichtenaustausch" zwischen einem Sender und einem Empfänger. Erfolgreiche Kommunikation kann nur stattfinden, wenn Sender und Empfänger die selbe Sprache sprechen. Und das ist nicht immer selbstverständlich. Manchmal bemerkt ein Sender gar nicht, dass der Empfänger ihn tatsächlich nicht versteht, sondern hält den anderen für "bockig". Oder ein Sender sendet Signale, ohne es zu merken und die Reaktion des Empfängers überrascht oder verärgert ihn dann. Hundebesitzer kommunizieren zum Beispiel häufig unbewusst mit ihrem Hund. Hunde achten nämlich sehr auf die Körpersprache ihres Gegenübers und das ist uns Menschen oft nicht bewusst. So können sich Fehler bei der Kommunikation einschleichen und darüber dann Probleme im Zusammenleben zwischen Hunden und Menschen entstehen. Zum Beispiel sind viele Gehorsamsprobleme oft auch ein Zeichen für fehlerhafte Kommunikation zwischen Hund und Besitzer. Und genau aus diesem Grund sollte sich jeder Hundebesitzer mit dem Thema "Hundesprache" ausführlich befassen. Wenn Sie wissen, wie und wodurch Ihr Hund "zu Ihnen spricht", hat dies viele Vorteile für ein entspanntes und stressfreies Miteinander. Und auch für den Hund wird das Zusammenleben mit Ihnen dann einfacher und entspannter. Es lohnt sich also, etwas über die Kommunikation von und mit Hunden zu erfahren.

 

Im Nahbereich kommunizieren Hunde überwiegend über optische und taktile (=Berührungs-) Signale. Akustische Signale (z.B. Bellen oder Knurren) setzen sie ergänzend ein, um bestimmte "Aussagen" zu verdeutlichen. Die Kommunikation über optische Signale nennt man im engeren Sinn "Ausdrucksverhalten". Im erweiterten Sinn gehören dann auch die Geräusche dazu. Dabei benutzen Hunde ihren ganzen Körper, um Signale zu senden. Die Mimik wird durch die Augen, die Ohren, die Stirn, die Maulspalte (Lippen) und den Nasenrücken bestimmt. Die Gestik ergibt sich aus Körperhaltung, Körperbewegung sowie Kopfhaltung und Rutenstellung.

 

Wenn man bedenkt, dass der Wolf beispielsweise über ca. 60 verschiedene Mimiken verfügt, wird klar, wie fein er die einzelnen Ausdruckselemente differenziert bewegen kann. Und erst, wenn man die Gesamtheit der einzelnen Elemente betrachtet, erhält man eine Aussage über den momentanen Gefühlszustand oder eine Handlungsabsicht. Ein gutes Beispiel für eventuelle Kommunikationsprobleme zwischen Hunden unterschiedliche Körperbaus ist die Rute bzw. die Rutenhaltung: einige Rassen verfügen über lange Ruten, andere über Kringelruten oder eine Rute ist gar nicht vorhanden Für eine reibungslose Kommunikation unter Hunden verschiedener Rassen ist das Verstehen möglichst vieler "Dialekte" notwendig. Dieses muss ein Hund in seiner Sozialisationsphase lernen. Um ein normales, artgerechtes Sozialverhalten zu entwickeln, benötigt der Welpe in dieser Phase die entsprechenden Umweltsignale. Die sozialen Gesten an sich, also z.B. Zähne zeigen oder die Ohren nach hinten legen, sind dem Hund zwar angeboren – die Fähigkeit, diese bei Sozialpartner zu erkennen und dann darauf korrekt zu antworten aber nicht. Genau dieses Lernen wird als Sozialisation bezeichnet. In der Sozialisationsphase speichert der Welpe alle Lebewesen, denen er begegnet, bei zumeist positivem Kontakt als Artgenosse oder befreundete Spezies ab. Eine geeignete Plattform für die Sozialisation an andere Hunde ist eine gut geführte Welpengruppe: hier spielen Welpen verschiedenster Rassen miteinander und lernen so die Kommunikation mit Schlappohren, Stehohren, kurzen Faltengesichtern, Langnasen, Vollbarträgern, Rastalocken und Ramsnasen. Auch wenn Hunde mit uns Menschen kommunizieren gibt es manchmal Missverständnisse. So interpretieren Menschen manchmal ein Verhalten aus "Menschensicht" und der Hund meint in seiner "Hundesprache etwas ganz anderes. Z.B. bei der Begrüßung: Wenn ein Hundebesitzer nach Hause kommt, zeigt sein Hund vielleicht ein Verhalten, dass man als aktive Demut bezeichnet. Dieses Verhalten zeigen Hunde untereinander bei der Begrüßung freundlich gesonnener und/ oder bekannter Tiere. Dabei werden bestehende soziale Bindungen bestätigt und gefestigt. Zur Aktiven Demut gehören neben Verhaltenselemente wie Wedeln mit tief gehaltenen Schwanz und Vorderkörper klein machen auch das Maulwinkellecken. Diese Verhaltensweise hat sich aus dem Maulwinkelstoßen der Welpen gegen den Schnauzenbereich der Elterntiere entwickelt. Die Welpen zeigen es gegenüber den von der Jagd heimkehrenden Elterntieren als eine Geste des Futterbetteln. Mehr wird jetzt hier nicht verraten...

Playday for Dogs

Die Spielstunde für Hund und Halter

Wir beschäftigen dich und deinen Hund mit Gruppenspielen, Hundesport, Spielzeugen und vielem mehr - lass dich überraschen. Für das leibliche Wohl an diesem Tag ist gesorgt.

Wann: Sonntag den 08.01.2017
Beginn: 11.00 Uhr bis 16.00 Uhr

Kosten pro Mensch-Hund-Team:

bis zu 6 Teilnehmer 69,00€
bis zu 8 Teilnehmer 59,00€
bis zu 10 Teilnehmer 49,00€

Aktuelle Termine

24.10.2017, 16:00 Uhr
Kind & Hund

24.10.2017, 17:15 Uhr
Welpenspiel & Früherziehung

24.10.2017, 18:00 Uhr
Agility

Zum Stundenplan

Wir sind auch bei

Facebook Profil

YouTube Profil

Partner

Snautz.de

 

Crossdogging